Dermaplaning

Die Gesichtsrasur für Ladies soll nicht nur
den lästigen Babyflaum entfernen, sondern
auch für einen ebenmässigen und strahlenden Tent sorgen.​
Dermaplaning

Was bringt Dermaplaning?

Beim Dermaplaning geht es nicht nur um die Entfernung auffälliger Gesichtsbehaarung. Gerade das kleine Babyhaar oder der Flaum, der sich gerne auf Wangen oder über der Oberlippe befindet, wird mit der Technik entfernt. Schon allein dadurch wirkt der Teint frischer und strahlender. Denn: Schaut man im Spiegel einmal genau hin, kann man feststellen, dass gerade diese dünnen, kaum wahrnehmbaren Härchen dieHaut flächenweise verdecken.Zudem bleiben beim Schminken Puderund Make-up darin hängen - der Tent wirktbungleichmäßiger und nicht wirklich glatt. Glow erhält die Haut aber nur, wen sie das einfallende Licht umfänglich reflektieren kann. Mit bepuderten Haaren im Gesicht funktioniert das nicht richtig.

Doch Dermaplaning hat noch einen anderen Effekt. Durch das Rasiermesser werden auch abgestorbene Hautschüppchen, etwa we bei einem Peeling, entfernt. Auch hierdurch wirkt die Gesichtshaut rosiger, denn unter den Schuppen liegen neue, junge Hautzellen, die nun mehr Sauerstoff bekommen und reger arbeiten können. Zudem nimmt die Haut nach einer Dermaplaning-Behandlung Nährstoffe aus Hautpflege-Produkten besser auf - Seren, Masken, Cremes haben einen noch intensiveren Effekt.

 

Vorteile von Dermaplaning auf einen Blick:

•  Härchen im Gesicht verschwinden

•  abgestorbene Hautschüppchen werden entfernt

•  Tent wirkt gleichmäßiger und strahlender das Hautbild wirkt verjüngt. Make-

    up lässt sich gleichmäßiger aufbringen

•  gepflegteres Erscheinungsbild

•  Gesichtspflege wird besser von der Haut aufgenommen

•  kann Hautunreinheiten entgegen wirken

Mögliche Nachteile von Dermaplaning auf einen Bick:

•  sehr sensible Haut kann gereizt werden

•  Rötungen und Juckreiz können auftreten

•  trockene Haut kann spannen

•  leichte Verletzungsgefahr (hauptsächlich bei schlechtem Werkzeug und zu

   schneller, unvorsichtiger Behandlung)

•  nicht zu empfehlen bei Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte, Rosazea und

    Exzemen 

•  nicht zu empfehlen bei sehr starkem Haarwuchs im Gesicht